GKN SINTER METALS
 

SIKA-R...IS

SIKA-R...IS Filterelemente werden mittels kaltisostatischer Presstechnik hergestellt. Mit Hilfe dieses Verfahrens ist die Herstellung von nahtlosen porösen Elementen bis zu 1500 mm Länge und 320 mm Durchmesser bei unterschiedlichen Wandstärken und Porengrößen möglich. Die Porengröße ist maßgeschneidert von 0,5 µm bis 200 µm. SIKA-R...IS Filterelemente werden durch die Sinterung zu formstabilen, metallisch festen Körpern und können als selbsttragende Konstruktionselemente eingebaut werden. Die Poren sind mechanisch unveränderbar in Größe und Lage. Das isostatische Pressverfahren erlaubt die nahtlose Anformung von Flanschen und Gewinden, so dass der Einbau von z.B. Filterkerzen und -rohren konstruktiv einfach zu lösen ist. Kennzeichnend für das Herstellungsverfahren ist, dass im Gegensatz zu anderen Fertigungstechnologien auch kleine Losgrößen wirtschaftlich gefertigt werden können.

Chemische und thermische Beständigkeit

Generell ist die chemische und thermische Beständigkeit hochporöser Sintermetalle gleich der des entsprechenden Vollmaterials. Zur endgültigen Beurteilung der chemischen Beständigkeit muss jedoch die große spezifische Oberfläche des hochporösen Bauteils (Sintermetall) berücksichtigt werden.

SIKA-R…IS kann aus folgenden Materialien gefertigt werden:

  • Edelstahl 1.4404 (AISI 316 L / B), 1.4306 (AISI 304 L), 1.4539

  • Titan

  • Monel

  • Inconel 600 / 625

  • Hastelloy C 22, C 276 und X

  • Sonderwerkstoffe